Um was geht es?

Es geht um die Beschaffung neuer Geräte für ein neues Radiostudio in einem neuen Gebäude.

Das Kantonsspital Frauenfeld erstellt bis ins Jahr 2020 ein neues Bettenhaus und wird im letzten Teil der Bauphase das bestehende Bettenhaus bis auf das sechste Stockwerk zurückbauen. Dadurch verliert der Verein Radio S sein Studio und erhält dafür im neuen Gebäude ein neues, grösseres Studio.

Bis zum Umzugstermin werden die bestehenden Geräte ein Alter von 10 bis 15 Jahren erreichen. Dies ist durchaus vorzeigewürdig im Hinblick darauf, dass Konsumenten ihre Multimediageräte (Computer, Mobiltelefon usw.) oft in einer viel kürzeren Frist erneuern. Die Erneuerung der technischen Einrichtung drängt sich auch deshalb auf, weil nur dadurch während der Umzugsphase ein lückenloser Sendebetrieb gewährleistet werden kann. Während der Einrichtung des neuen Studios soll das bestehende Studio nämlich in Betrieb bleiben.

Die Erneuerung von technischen Geräten erfordert nebst dem personellen Aufwand vor allem ein erheblicher finanzieller Aufwand. Der Verein Radio S rechnet mit Ausgaben von insgesamt Fr. 90'000.--. Da die vorhandenen finanziellen Mittel dafür nicht ausreichen, hat sich der Vorstand für die Durchführung einer Spendenaktion entschieden.

Bilder Neues Studio